Reparaturen von Gleitringdichtungen

Wir führen Reparaturen an Gleitringdichtungen jeglicher Bauart und Hersteller durch. Dabei sollte immer eine Zusammenstellungszeichnung mitgeliefert werden.

Bei Gleitringdichtungen kleinerer Abmessung und einfacher Bauart ist eine Reparatur im Vergleich zu der Lieferung einer Neuen in der Regel wirtschaftlich unrentabel.

Alle Gleitringdichtungen unterliegen auf Grund ihrer Wirkungsweise einem regelmäßigen Verschleiß. Je nach Betriebsbedingungen ergibt sich der Umfang der Schädigung. In vielen Fällen kann eine Gleitringdichtung durch eine fachgerechte Aufarbeitung in einen neuwertigen Zustand versetzt werden.
Mit einer vorausgehenden Schadensanalyse werden ungünstige Betriebsbedingungen erkannt. Gerne untersuchen wir Ihre Betriebsbedingungen und empfehlen daraus gegebenenfalls geeignete Modifikationen an der Dichtung zur Standzeitverlängerung!

Ablauf der Befundung einer Gleitringdichtung

  • Zustand der Gleitflächen
    • Gleichmäßige Verteilung des Tragbildes
    • Rissbildungen
    • Ausbrüche an den Kanten
    • Ausplatzungen
    • Einlaufspuren
    • Chemische Belastung des Werkstoffes
  • Zustand der Nebendichtungen
    • Elastizitätsprüfung
    • Rissbildungen
    • Abrieb
    • Chemische Belastung des Werkstoffes
  • Zustand der Drehmomentmitnahme
    • Abrieb
    • Rissbildung / Brüche
    • Beweglichkeit
  • Allgemeiner Zustand
    • Abrieb an Dichtflächen für Nebendichtungen
    • Chemische Belastung der Werkstoffe

Reparatur

  • Reinigen aller Teile, die wieder verwendet werden
  • Aufarbeiten aller Dichtflächen für Nebendichtungen
  • Läppen der Gleitflächen oder Austausch (Neuteil)
  • Neuteile:
    • alle Nebendichtungen
    • Sonstige Teile soweit erforderlich

Zu beachten:

  • Eine Reparatur ist nur möglich, wenn alle Teile der Dichtung vorliegen.
  • Eine chemische Neutralisation muss vor dem Versand erfolgen – ein Produktdatenblatt und eine Spülbescheinigung müssen beiliegen.
  • Beim Versand ist auf eine sorgfältige Verpackung zu achten, die Gleitflächen sind gegen Stoßbelastungen zu schützen.

News auf Facebook